Mephisto, Alexandra und der Venice Spezial


Juni 2017

Anfangs standen 2 Modelle für den 20 jahre alten Isländerwallach "Mephisto" und Alexandra zur Verfügung: 

Valencia 2 und 

Venice Spezial 

 

Da der Valencia 2 beim Widerrist trotz Grandeur Physio Pad  doch zu tief kam haben wir uns für den Venice Spezial in 17,5 mit halbtiefem Sitz entschieden.

Damit lief Mephisto auch viel besser!

 

Geritten wird der Isi Wallach von Alexandra und ihren Töchtern Amelie und Isabelle.

 

 

Ich war sehr erfreut, dass ich am 30.6.17 einen Isländer-Testsattel von Hidalgo bekommen habe. Wir haben mehrere Sättel probiert, aber der Isländer Spezialsattel hat ihm am besten gepasst.

Mein 24 jähriger Isländer Mephisto ist seit 19 Jahren eine treue Seele an meiner Seite. Wir hatten im Laufe der Jahre schon mehrere Sättel (Wanderreitsattel, verschiedene Isländer- und Dressursättel) verwendet. Nachdem er jetzt schon 24 Jahre alt ist und ich das Gefühl hatte, dass er sich körperlich wieder verändert hat, war ich froh, dass ich ausgewählt wurde, einen Testsattel probieren zu dürfen.

Sein Rücken hat sich im Lauf der Jahre stark verändert. In jungen Jahren hatte er einen flachen Rücken, wenig Widerrist und war sehr schmal. Im Gegensatz dazu hat er jetzt mehr Widerrist und ist zwar noch immer eher schmal und sehr kurz mit wenig Muskulatur unterhalb des Widerristes. Es ist wirklich nicht einfach einen passenden Sattel für ihn zu finden. Bei meinem eigenen Dressursattel war laut Hidalgo die Auflagefläche um mind. 5 cm nach der letzten Rippe zu lang. Das bedeutete für mich auch höchste Eisenbahn für einen neuen Sattel.

Nach Anprobe des Sattels mussten wir die Bauschen nochmal verändern, da ich das Gefühl hatte, der Schwerpunkt liege zu weit vorne. Da bei einem Isländer der Schwerpunkt eher hinten liegen muss, konnten wir erfolgreich die Bauschen unter dem Sattel etwas weiter nach oben verlagern, so dass der Schwerpunkt nach mittig/hinten wieder gegeben war.

Das Problem von Mephisto war, dass er oft mit dem Kopf schlägt, immer wieder nach oben zieht und oft unrund in den Wendungen läuft. Mit dem neuen Isländersattel von Hidalgo wirkt er etwas „weicher“ zu reiten. Der Sattel schmiegt sich wirklich angenehm an und die Schwitzstellen sind gleichmäßig verteilt, was vorher einfach überhaupt nicht der Fall war. Ich bin gespannt, ob sich sein Rücken die nächsten Monate verändert und ob er sich geschmeidiger reiten lässt. Nachdem er ja schon ein gewisses Alter hat und sich sein Rücken wirklich stark verändert hat, bin ich wirklich froh, dass man den Isländer-Sattel immer wieder neu polstern kann indem man einfach die Kletter neu positioniert. Ich bin wirklich neugierig was die nächsten Monate für uns bringen und wie sehr er sich beim Reiten verändert.

 

Meine Kinder habe ich den neuen Sattel noch nicht probieren lassen, aber davon werde ich bestimmt im nächsten Testbericht erzählen können. Ich freue mich schon, euch bald davon berichten zu können!